01:06 Uhr | 23.11.2017
   

+ + + Letzter Einsatz: 17.11.2017 B:BMA, Wandlitz + + +
Presse
11.01.2014, 14:57 Uhr | Übersicht | Drucken
Gewappnet für den Ernstfall
Ortswehren aus Wandlitz, Lanke und Klosterfelde trainieren für Einsatz bei Verkehrsunfällen


Am 26. Oktober fand in Klosterfelde eine gemeinsame Fortbildung der Ortswehren aus Wandlitz, Lanke und Klosterfelde statt.
Das Thema: Training im Umgang mit technischen
Hilfsmitteln bei Verkehrsunfällen. Auf dem Gelände der Firma
Daiko in Klosterfelde wurde hierzu mit mehreren Fahrzeugen
unter ziemlich realistischen Bedingungen trainiert.
Nach der Ankunft am „Unfallort“ und der Lageerkundung
galt es, die Einsatzstelle zu sichern und mit dem vorhandenen speziellen technischen Gerät einen Zugang zum verunglückten PKW zu schaffen.
Denn aus diesem sollte die dort befindliche Person - in diesem Fall nur vermutet – möglichst schnell gerettet und der medizinischen Versorgung zugeführt werden.
Es zeigte sich, dass die Kameradinnen und Kameraden
in der Lage sind, mit der zum Teil neuen Technik,
insbesondere mit Spreiz- und Schneidgerät, sicher umzugehen.
Aber auch hier fielen keine Meister vom Himmel und so manch neuer Handgriff musste neu erlernt werden.
Unter dem Motto „Gemeinsam bewältigen wir die Lage“ übten Feuerwehrkameraden verschiedener Wehren Hand
in Hand an den zur Verfügung gestellten Unfallfahrzeugen.
Dies ist wichtig, da auf Grund der leider geringen Anzahl von
Einsatzkräften während der Tageseinsatzbereitschaft wochentags stets gleich mehrere Ortsfeuerwehren alarmiert werden müssen.
Von Bedeutung war auch der Erfahrungsaustausch untereinander.
Denn bei der Vielzahl von Fahrzeugherstellern und Fahrzeugtypen gibt es eine Menge von Unterschieden und Besonderheiten zu beachten.
Ein weiterer Schwerpunkt der Fortbildung war, Lösungen für eine patientengerechte Rettung zu finden.
Mehrfach wurde auf die Bedeutung der Unfallnachsorge für die beteiligten Feuerwehrkameraden aufmerksam gemacht.
Denn auch Helfer benötigen unter Umständen wie bei schweren Verkehrsunfällen auf einer Autobahn Hilfe.
Hierzu stehen im Land Brandenburg professionelle Teams abrufbereit zur Verfügung.

Zum Abschluss der Fortbildung waren sich die 36 beteiligten Kameradinnen und Kameraden einig:
Es war wichtig zu trainieren und es hat Spaß gemacht.
Vielen Dank an dieser Stelle allen Organisatoren, der Firma Daiko und dem „Versorgungsteam“ aus Klosterfelde.

Übrigens: Kaum hatte der Fortbildungsleiter allen eine gute Heimfahrt gewünscht,
wurde die erste Feuerwehr schon wieder zum Einsatz alarmiert
- Verkehrsunfall auf einer Bundesstraße.

Tobias Looke, Stellvertretender Gemeindewehrführer   




Quelle: Amtsblatt Gemeinde Wandlitz





aktualisiert von Michael Krüger, 11.01.2014, 15:33 Uhr

  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Feuerwehr im Bild
Presseschau



0.06 sec. | 41453 Views