18:11 Uhr | 18.12.2018
   

+ + + Letzter Einsatz: 16.12.2018 B:Fläche, Stolzenhagen + + +
Pressearchiv
25.11.2012 - Übersicht | Drucken

Wandlitzer Feuerwehr um 16 Einsatzkräfte verstärkt

Truppmann-Lehrgang als Grundstein für erfolgreiche Feuerwehr-Laufbahn


Jeder fängt einmal klein an und auch bei der Feuerwehr ist
das nicht anders. Insgesamt 16 neue Mitglieder haben im
Oktober den Grundstein für ihre Laufbahn in der Freiwilligen
Feuerwehr der Gemeinde gelegt und erfolgreich an
der Truppmann-Ausbildung teilgenommen. Zusammengesetzt
war die Gruppe aus sechs Kameradinnen und zehn
Kameraden, die in den Ortsteilen Zerpenschleuse, Wandlitz,
Basdorf, Schönwalde und Schönerlinde zu Hause sind.
Ihr gemeinsames Ziel: Feuerwehrfrau bzw. -mann in einer
der neun Ortswehren der Gemeinde
zu werden.
„Dass wir wieder 16 neue Einsatzkräfte und insbesondere
auch sechs weibliche Kameradinnen bei uns begrüßen können,
kann in der heutigen Zeit gar nicht genug gelobt werden“,
freute sich Sven Schneidewind, stellvertretender Gemeindewehrführer.
Denn auch der persönliche Aufwand bis zum Truppmann- Zertifikat war für die Beteiligten nicht ohne.
Immerhin mussten sie sich dafür zwei komplette Wochenenden, jeweils
von Freitagabend bis Sonntagnachmittag, freihalten.
Beim Truppmann-Lehrgang lernen die `Neuen´ die rechtlichen
Grundlagen und Vorschriften des Feuerwehrdienstes
sowie alles über die feuerwehrtechnische Ausstattung und
richtige Handhabung. Aber nicht nur graue Theorie stand
auf dem Plan. Nach einem theoretischen Unterrichtsteil
folgte die mehrstündige Praxis. Dabei waren beispielsweise
das Ausrollen von Schläuchen oder die Wasserentnahme
aus einem Hydranten noch der leichtere Teil. Richtig Interessant
und auch anstrengend wurde es dann beim Umgang
mit den doch recht schweren tragbaren Leitern der Feuerwehr.
Immerhin wiegt eine drei-teilige Schiebleiter aus Aluminium
ca. 75 kg und ist bis auf 14 Meter Länge ausziehbar.
Höhepunkt der praktischen Ausbildung waren die sogenannten
Einsatzübungen. Hier mussten die Kameradinnen
und Kameraden ihr erlerntes Wissen aus Theorie und Praxis
umsetzen und anwenden.
„Zum Lehrgangsbeginn fragen wir alle Teilnehmer immer,
warum sie sich für die Feuerwehr entschieden haben“, sagte
Ausbildungsleiter Jan Hilbert. „Bei diesem Lehrgang gab
uns eine der Kameradinnen folgende Antwort: `Sie möchte andern Menschen helfen - so wie ihr auch geholfen wurde, als sie in Not war´“.
Ein anderer Kamerad sagte, man müsse sich in seiner Gemeinde doch
irgendwie einbringen und das gehe doch am besten bei der Feuerwehr.
„Das hat mich sehr bewegt und auch in dem bestärkt, was wir hier machen“,
so Jan Hilbert.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an Herrn Adolf
und Herrn Erik von der BPK Biopower Klosterfelde GmbH
Wandlitz, auf deren Firmengelände die praktische Ausbildung
sehr realitätsnah durchgeführt werden konnte.

Liebe Leser, falls wir mit diesem Artikel auch Ihr Interesse für
die ehrenamtliche Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr der
Gemeinde Wandlitz geweckt haben sollten, würden wir uns
sehr freuen, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzten.
Die Ansprechpartner für Ihre Ortsfeuerwehr fi nden sie im Internet
unter der Adresse www.wandlitz.de oder Sie melden
sich einfach telefonisch unter 033397-66-451.

Sven Schneidewind und Jan Hilbert,
Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Wandlitz

Quelle: Amtsblatt Gemeinde Wandlitz   (Nr. 9/2012)

daten.verwaltungsportal.de/dateien/amtsblatt/amtsblatt_wandlitz_november_2012.pdf


Michael Krüger, 30.01.2013, 23:40 Uhr
Feuerwehr im Bild
Presseschau


0.05 sec. | 21242 Views