21:08 Uhr | 23.11.2017
   

+ + + Letzter Einsatz: 17.11.2017 B:BMA, Wandlitz + + +
Pressearchiv
07.02.2013 - Übersicht | Drucken

Wandlitzer Feuerwehrjugend in tropischen Gefilden

Zwei tolle Tage im Tropical Island zum Jahresauftakt


Die Wandlitzer Jugendfeuerwehr begann das neue Jahr
gleich mit einem tollen Highlight: am 12. und 13. Januar
hieß das Ziel Tropical Island. Das nötige Eintrittsgeld hatten
sich die Kinder und Jugendlichen im vergangenen Jahr
durch die Betreuung eines Naturschutzprojektes gemeinsam
erarbeitet.
Schon um 8 Uhr morgens ging die Fahrt mit zwei Mannschaftstransportern
Richtung Süden los. Insgesamt 18 Mädchen
und Jungen, Jugendwart Helge Müller und Gemeindewehrführerin
Anke Müller waren „an Bord“. Nach dem
Eintreff en und der notwendigen Einweisung schlüpften alle
schnellstmöglich in ihre Badesachen und los ging es in die
Südsee. Aber auch alle anderen tollen Angebote wurden
erkundet. Die großen Jungs belagerten als erstes den Rutschenbereich,
die Mädchen waren in der Lagune anzutreffen,
manche streiften durch den Dschungel und mit dem
Jungle Lift ging es ruckelig und lustig in 20 Meter Höhe.
Zum Mittag besuchten wir ein Restaurant, in dem zwischen
Pizza, Nudelgerichten, Schnitzel mit Pommes oder Hamburgern
ausgewählt werden konnte. Frisch gestärkt sprangen
wir dann wieder ins Wasser. Gegen 16 Uhr konnten wir dann
unsere tropischen Zelte beziehen, denn wir hatten die Fahrt
mit Übernachtung gebucht. Ob Vier- oder Zweimann-Zelt:
jeder fand für sich schnell den passenden Übernachtungspartner
und wieder ging es ins Wasser.
Zum Abendessen erwartete uns ein leckeres tropisches Barbecue.
Doch so ganz gemütlich und in Ruhe konnten die
Kinder das Essen nicht genießen. Denn langsam wurde es
leerer in der tropischen Halle und man brauchte nirgendwo
mehr lange anstehen. Immer wieder ging es die Rutsche
hoch und runter! Gegen 22 Uhr verschwanden dann
zunächst die Kleinen in ihren Zelten, die Großen genossen
die jetzt fast menschenleeren Schwimmbecken. Aber gegen
Mitternacht kehrte dann auch bei ihnen Nachtruhe ein.
Vogelgezwitscher und das Rufen der Pfaue beendete schon
relativ früh am Sonntag-Morgen die Nacht. Raus aus dem
Schlafanzug und rein in die noch feuchten Badesachen!
Im Paradies der grün angestrahlten Lagune herrschte noch
Ruhe und wir hatten diesen Bereich noch vor dem wirklich
fürstlichen Frühstücksbüffet ganz für uns allein. Gegen 14
Uhr und mit Schwimmhäuten zwischen den Fingern traten
wir die Heimreise an.
Es war ein tolles gemeinsames Wochenende und wir freuen
uns auf weitere Aktivitäten in der Jugendfeuerwehr Wandlitz.
An dieser Stelle möchten wir uns bei der Garten- und
Landschaftsbaufi rma Jens Looke aus Wandlitz herzlich bedanken,
die uns bei unserem Naturschutzprojekt unterstützte
und somit diese Fahrt ermöglichte.

Anke Müller, Gemeindewehrführerin

Michael Krüger, 26.08.2013, 23:12 Uhr
Feuerwehr im Bild
Presseschau



0.05 sec. | 16207 Views