23:59 Uhr | 18.07.2018
   

+ + + Letzter Einsatz: 14.07.2018 B:Gebäude Groß, Schönerlinde + + +
Pressearchiv
23.07.2012 - MOZ Bernau Übersicht | Drucken

Für Fahrer kommt jede Hilfe zu spät

Lanke (MOZ) Ein Toter und zwei Schwerverletzte sind die schreckliche Bilanz eines Unfalls.


Foto
MOZ Bernau - Lanke (MOZ) Ein Toter und zwei Schwerverletzte sind die schreckliche Bilanz eines Unfalls, der sich am Sonntagmorgen auf der A 11 zwischen Lanke und Finowfurt ereignete. Der 51-jährige Fahrer eines VW Sharan mit Berliner Kennzeichen befuhr die Autobahn in Richtung Finowfurt Nord. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte eine Schutzplanke leicht und prallte ungebremst frontal gegen einen Baum. Der Fahrer des Pkw starb noch am Unfallort, die Feuerwehr musste den Leichnam aus dem Auto schneiden. Die weiteren Auto-Insassen, eine 51-jährige Frau und ein achtjähriges Mädchen, wurden bei dem Unfall lebensbedrohlich verletzt und mittels Rettungshubschrauber abtransportiert.
Die Polizei sperrte die Autobahn 11 von 9 bis 13 Uhr in Fahrtrichtung Nord. Die Unfallaufnahme vor Ort wurde abgeschlossen, die Ermittlungen zur Unfallursache wurden aufgenommen.

Quelle: MOZ Bernau



Michael Krüger, 10.09.2012, 19:43 Uhr
Feuerwehr im Bild
Presseschau



0.05 sec. | 19147 Views