04:56 Uhr | 25.11.2017
   

+ + + Letzter Einsatz: 23.11.2017 H:VU Klemm, Wandlitz + + +
Presse
05.02.2014, 00:21 Uhr | Amtsblatt Gemeinde Wandlitz Übersicht | Drucken
Erster Teil der Truppmann-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen
Kameraden aus Wandlitz und Panketal üben gemeinsam für den Ernstfall


An zwei Wochenenden im November und Dezember traten 23 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus den Ortsteilen der Gemeinde Wandlitz und der Feuerwehr Panketal zur Truppmann-Ausbildung an.
Die Themen: theoretische Grundkenntnisse im Feuerwehrrecht, im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz, bei der Handhabung der Einsatzmittel der Feuerwehr und praktische Übungen zum Umgang mit den verschiedensten Feuerwehr-Gerätschaften.
Denn um im Einsatz richtig und schnell handeln zu können, müssen die Grundtätigkeiten ebenso beherrscht werden wie das Handeln im Team.
Beides wurde unter Anleitung eines Ausbilderteams unter Leitung von Jan Hilbert erlernt und in unterschiedlichen Situationen trainiert.
Die Teilnehmer lernten u.a. im Team einen Löschangriff durchzuführen, tragbare Leitern aufzubauen und mit technischen Mitteln und Geräten Hilfe zu leisten.
Aber auch scheinbare Kleinigkeiten, wie das Binden von Knoten und Stichen, wurden geübt.
Als schwierig stellte sich dabei zunächst der sogenannte Rettungsknoten dar, der bei der Rettung von Personen aus Höhen oder Tiefen angewandt werden kann.
Doch kontinuierliches Training zahlte sich auch hier aus.
Am letzten Ausbildungstag galt es für alle Teilnehmer ihre neu erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.
Nach einem schriftlichen Leistungstest musste jeder Einzelne an mehreren Stationen zeigen, was er oder sie gelernt hatte. Ob es um das richtige Verhalten beim Löschangriff, den Bau einer Bockleiter zur Bergung einer Person aus einem Brunnen oder die Bildung einer Rettungskette ging - alles musste sicher, exakt und mit der nötigen Schnelligkeit ausgeführt werden.
Für manchen eine Leichtigkeit, bei anderen Teilnehmern wurden aber auch Schweißperlen gesichtet.

Fazit am Ende:
Alle 23 Teilnehmer konnten das Ausbilder und Prüferteam überzeugen und schlossen erfolgreich ab.
In den nächsten zwei Jahren muss nun dieses Grundwissen durch die Teilnahme an weiteren Schulungen innerhalb der Ortswehren sowie an Einsätzen gefestigt und ausgebaut werden. Dann steht als nächstes die Truppmann–Überprüfung Teil II an.
Ist auch diese erfolgreich absolviert, können die Kameraden und Kameradinnen uneingeschränkt und nach Absolvierung weiterer Speziallehrgänge im Landkreis oder an der LSTE in Eisenhüttenstadt für (fast) alle Einsätze eingesetzt werden.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Firma Bio Power aus Klosterfelde für die Bereitstellung des Ausbildungsgeländes, das Ausbilderteam und an all diejenigen, die auch durch eine ordentliche Versorgung der Mannschaft zum Erfolg beigetragen haben.

Zu guter Letzt noch Folgendes:
Alle beteiligten Feuerwehrfrauen und –männer, alle Ausbilder und auch die Masse der „Versorger“ üben ihre Tätigkeit freiwillig im Ehrenamt aus.
Ihre Arbeit kann nicht hoch genug anerkannt werden.

Danke!

Tobias Looke, stellvertretender Gemeindewehrführer

Quelle: Amtsblatt Gemeinde Wandlitz




Foto



aktualisiert von Michael Krüger, 07.02.2014, 01:42 Uhr

  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Feuerwehr im Bild
Presseschau



0.06 sec. | 41509 Views